ditpro
News
08.05.2017 |

Rundum gut versorgt: Das Pflegehaus Kögler modernisiert und optimiert mit ditpro und MediFox seine IT-Umgebung und Workflows

Zu Beginn des Jahres 2017 setzte das Pflegehaus Kögler aus Freital mit seinen 80 Mitarbeitern die Staffelstabübergabe im Zuge der Altersnachfolge auch im Bereich der IT-Infrastruktur erfolgreich um. Sowohl für den stationären Bereich als auch für den angeschlossenen ambulanten Pflegedienst investierte Familie Kögler in neue Hard- und Software sowie in eine individuelle Cloud-Lösung. So zeichnet sich der IT-Infrastrukturspezialist ditpro für die lokale IT-Umgebung als auch für die Cloud-Lösung verantwortlich. Als Softwarelösung für das Gesundheitswesen kommt MediFox ambulant und stationär zum Einsatz. (weiter)

Microsoft Terminal Server (Remote Desktop Server)

Der Microsoft Terminal Server ist eine Serverrolle des Microsoft Server 2012 R2 und stellt einzelne Anwendungen oder sogar komplette Desktops in einer Sitzung (Remote Desktop Service) bereit. Die Anwender arbeiten parallel und direkt auf dem Desktop des Windows Servers und greifen gemeinsam auf die zentral installierten Programme (z.B. Browser, Microsoft Office, Branchensoftware) zu.

Die mögliche Anzahl gleichzeitiger Benutzer pro Terminal Server hängt stark von den eingesetzten Anwendungen und der Server-Hardware ab, die entsprechend dimensioniert werden muss. Das vom Benutzer verwendete Endgerät (Terminal Server Client) dient lediglich der Verbindung zum Terminal Server und gibt Ein- und Ausgabevorgänge (z.B. Grafik, Drucker, Maus) weiter. Der Terminal Server kann virtualisiert werden und erfordert damit keine eigene Server-Hardware.


Vorteile Terminal Server:

Verwaltbarkeit

  • zentralisierte Wartung auf dem Host
  • einfache Administration von Hard- und Software
  • einfache Backup-Verwaltung, da Daten auf Server

Senkung der Betriebskosten

  • Senkung der Investitions-/Wartungskosten für Clients
  • Minimierung der Arbeitsplatz-Einzelkosten (TCO)
  • langlebige und energiesparende Thin Clients, Administration am Endgerät entfällt

Flexibilität und Skalierbarkeit

  • hohe Zuverlässigkeit der gesamten IT-Infrastruktur
  • ermöglicht schnelles und effizientes Firmenwachstum
  • kurzfristige Reaktion auf Anforderungsänderungen

Verfügbarkeit und Sicherheit

  • sehr hohe Sicherheit bei der Datenübertragung
  • Zugriff von jedem Ort rund um die Uhr
  • beschränkter Datenzugriff durch Benutzer
  • einfache und zentrale Datenhaltung/-sicherung
  • keine Beeinträchtigung der Server-Daten durch Ausfall des Endgeräts
  • extrem geringer Internet-Bandbreitenbedarf

    Cloud Computing

    • hervorragende Eignung für den Einsatz in der Cloud
    • komplette Mietmodelle für Hard-/Software vor Ort aus dem Rechenzentrum heraus

        Nachteile Terminal Server:

        • durch Zentralisierung vom Netzwerk/Internet abhängig
        • Serverausfall betrifft alle Clients (redundante Installation kann solche Ausfälle vollständig vermeiden)
        • hohe Hardware-Erstinvestition für performanten und redundanten Terminalserver
        • Softwarekompatibilität: nicht jede Software läuft auf dem Terminalserver
        • höhere Lizenzkosten durch vorgeschriebene Microsoft-Volumenlizenzierung (Office 2013)

        Unser Service als Microsoft Terminal Server Spezialist:

        Beratung, Planung und Umsetzung

        kosteneffiziente Beschaffung von Hard- und Software

        vollständige Installation, Konfiguration und Anpassungen

        Systempflege, Wartung und Support

        Bundesweit durch Standorte in Dresden, Berlin, Stuttgart, Viersen und Hamburg vor Ort