Mit Netzwerk-Monitoring von PRTG alle Systeme stets im Blick

Wie es funktioniert

Auf einem einzigen Rechner Ihres Netzwerks wird ein Agent mit Sensoren installiert, der die erforderlichen Hardware- und Software-Parameter auf allen Geräten sowie deren Leistungswerte/Status erfasst. Diese Kopfstation sendet die Daten zyklisch an unseren eigenen zentralen Monitoringserver im ditpro Rechenzentrum in Nürnberg. Fehlermeldungen oder Auffälligkeiten werden automatisch erfasst und angezeigt.

Sofern Sie einen Wartungs- oder Supportvertrag mit uns abgeschlossen haben, lösen wir auftretende Fehler selbst auf. Optional erhalten Sie einen eigenen Zugang zum Monitoring (per Webschnittstelle oder App auf Ihrem Smartphone). Die Abrechnung erfolgt im monatlichen Mietmodell (SaaS) zzgl. eines einmaligen Aufwandes entsprechend der Anzahl der zu überwachenden Geräte und der individuell benötigten Überwachungstiefe Ihrer Anwendungen.

Proaktiv statt reaktiv: Schnellere Reaktionszeiten bei Ausfällen

Proaktiv überwachen wir 24/7 Ihre Server-Systeme, Clients, weitere IT-Hardware und kritischen Dienste. Statt auf Ihren Hilferuf zu warten, sorgt unsere automatische Überwachung dafür, dass die ditpro-Administratoren bei IT-Problemen umgehend alarmiert werden. Somit können wir rasch gegensteuern und IT-Ausfälle auf ein Minimum reduzieren.

Unsere Monitoring-Lösung ist sicher:

  • Betrieb erfolgt ausschließlich auf eigenen Servern im TÜV-zertifizierten ditpro Rechenzentrum in Nürnberg (DE)
  • kein Datenzugriff durch Dritte
  • verschlüsselte und sichere Datenverbindung
  • bestätigte EU-DSGVO-Konformität

Diese Funktionen überwachen wir in der Standardkonfiguration:

IT Infrastruktur

Erreichbarkeit, Laufzeit, Firmwareversion, Hardwarestatus laut integriertem Managementcontroller (CPU, RAM, disk, power supply, RAID, UPS)

Storage

Erreichbarkeit, Laufzeit, Status, Versionsstand, Auslastung, Festplattenbelegung, SMART Level

Spezielle Anwendungen und Dienste

Active Directory, DHCP, DNS, Exchange (DB Auslastung, Erreichbarkeit Mail Queues, Erreichbarkeit OWA), Datenbank (SQL Überwachung, allgemeine Statistiken – Ausfallzeit, Benutzerverbindungen, An-/Abmeldungen in der Sekunde)

Server

Erreichbarkeit, CPU Auslastung, RAM Auslastung, Festplattenbelegung, Windows Update, individuelle Dienste, Anwendungsdienste z. B. Exchange, Datenbank, Software, Datensicherung (Veeam), Netzwerkauslastung

Netzwerk

Erreichbarkeit, Laufzeit, Status, Firmwareversion, Versionen der Sicherheitsmodule