ditpro
News
08.05.2017 |

Rundum gut versorgt: Das Pflegehaus Kögler modernisiert und optimiert mit ditpro und MediFox seine IT-Umgebung und Workflows

Zu Beginn des Jahres 2017 setzte das Pflegehaus Kögler aus Freital mit seinen 80 Mitarbeitern die Staffelstabübergabe im Zuge der Altersnachfolge auch im Bereich der IT-Infrastruktur erfolgreich um. Sowohl für den stationären Bereich als auch für den angeschlossenen ambulanten Pflegedienst investierte Familie Kögler in neue Hard- und Software sowie in eine individuelle Cloud-Lösung. So zeichnet sich der IT-Infrastrukturspezialist ditpro für die lokale IT-Umgebung als auch für die Cloud-Lösung verantwortlich. Als Softwarelösung für das Gesundheitswesen kommt MediFox ambulant und stationär zum Einsatz. (weiter)

Migration und Konsolidierung

Regelmäßige Wartungen sind für eine IT-Landschaft essentiell. Durch Migration und Konsolidierung kann aber auch aus laufenden IT-Systemen mehr Leistung und Effizienz herausgeholt werden. ditpro hilft Ihnen kompetent bei der Optimierung Ihrer IT-Systemumgebung.

Warum Migration?

Ihr Unternehmen verdient aktuelle Softwarelösungen. Egal ob es dabei um Betriebssysteme wie Windows, um Serversysteme wie Windows Server oder um Branchenanwendungen geht – der Wechsel zu weiterentwickelten Produkten zahlt sich für Sie aus. Wir unterstützen Sie gern bei der Migration Ihrer Anwendungen und Daten.

Was bringt eine Migration für Ihr Unternehmen?

höhere Sicherheit

Umgehen von Sicherheitslücken und -Risiken durch aktuelle Programmversionen

Inkompatibilitäten verhindern

problemloses Zusammenspiel von aktueller Software und Hardware

geringerer Ressourceneinsatz

durch energiesparende und leistungsstärkere Neugeräte

Tempo- und Leistungssteigerung

dank höherer Systemeffizienz

verbesserte Usability

Erfahrungswerte steigern die Benutzerfreundlichkeit

Reaktion auf auslaufenden Herstellersupport

von Hardware- und Softwareanbietern

 
 

Warum Konsolidierung?

Dank moderner Virtualisierungstechnologien ist es heute möglich, z. B. mehrere Server-Systeme auf einer leistungsfähigen Hardware zu betreiben. Server müssen also nicht länger parallel als physische Systeme laufen – daher bietet sich eine Konsolidierung an zur:

Reduzierung des Verwaltungsaufwandes

Einsparung von Betriebskosten

Steigerung der Flexibilität zur Systembereitstellung

Erhöhung der Ausfallsicherheit